Antje`s Rezepte

Antje`s Rezepte

Antje Schatten

 

 

 

 

 

Hier finden Sie die Rezeptvariationen von Antje Schatten

 

Gänsekeulen

Die Keulen (pro Person eine) für ca. 45 min. in einen Topf oder Pfanne mit Deckel in kochendes Salzwasser legen. Dann Pfanne /Topf von der Hitze runternehmen und auf einer kalten Stelle vom Herd 30 min. ziehen lassen. Rausnehmen, abtupfen, würzen und in eine Auflaufform auf ein Bett von geschnittenen Zwiebeln, Äpfeln, Backpflaumen und etwas Sud vom Kochwasser mit der Hauseite nach oben legen. Bei 170° C für 30 – 45 min. im Backofen braten. Aus dem Ofen nehmen, die Keulen warmstellen, das Obst und den Bratensud in einen Topf geben mit Rotwein angießen und aufkochen lassen. Nach dem Aufkochen etwas einreduzieren lassen, pürieren und nach Geschmack würzen und andicken. Als Beilagen emfehlen wir Rotkohl und Klöße.

 

Kikok Hähnchen Saltimbocca

ZUTATEN für 4 Personen

4 halbe Kikok-Filets ohne Haut
8 Scheiben Parmaschinken
16 Blätter Salbei
2 EL Butter
100 ml Marsala
Salz und Pfeffer frisch gemahlen

Die Kikok-Filets der Länge nach halbieren, zwischen zwei Plastikfolien legen und leicht klopfen. Auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Je 4 Salbeiblätter auflegen, je eine Scheibe Parmaschinken um die Brust wickeln
und mit einem Zahnstocher feststecken. Butter in einer Aluform zerlaufen lassen. Die Schnitzelchen hineinlegen, Marsala dazugeben und ab damit auf den Grill.
Zubereitungs-Zeit etwa 15 Minuten oder wie der Niederrheiner sagt: „Bisset braun is“

Viel Spaß beim Nachkochen.

 

Putenoberkeule in Weinsoße

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Putenoberkeule ca. 1,3 kg
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 5 mittelgroße Zwiebeln
  • Öl zum anbraten
  • Senf zum bestreichen
  • 1 Apfel
  • 300 ml trockener Rotwein
  • 300 ml Geflügelfond

Zubereitungszeit: 20 Minuten                                            Garzeit: circa 1,5 Stunden

Zubreitung:

Die Putenoberkeule trocken tupfen und die Haut abziehen.(Am besten von uns vorbereiten lassen.) Öl in einer heißen Pfanne geben und die abgezogene Haut auslassen. Inzwischen die Oberkeule salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen. Die Haut aus der Pfanne nehmen und das Fleisch von beiden Seiten anbraten. Zwischenzeitlich die Zwiebeln abziehen und in grobe Würfel schneiden. Dazu geben und 5 Minuten schmoren lassen. Den Rotwein und den Fond angießen, den geschälten und kleingeschnittenen Apfel mit reingeben und Alles mit geschlossenen Deckel circa 1 Stunde 15 Minuten schmoren lassen. Fleisch herausnehmen und warm stellen. Mit dem Mixstab die Soße pürrieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passt:

Am Besten schmecken dazu Salzkartoffeln und leckerer Rotkohl.

Unser Tipp

Die Oberkeule eignet sich auch sehr gut für Gehacktes oder als Scheiben für auf dem Grill.

 

Kaninchenkeulen in Senfsoße 

Zutaten für 4 Personen

  • 4 große Kaninchenkeulen
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 150 ml Geflügelfond
  • 5 Stängel Thymian
  • 1-2 El grobkörniger  Senf
  • 3 El Crème fraîche
  • 100 ml Sahne

Zubereitungszeit: 30 Minuten                               Garzeit: circa 45 Minuten

Zubereitung:

Die Kaninchenkeulen trocken tupfen. Salzen, pfeffern und in einer heißen Pfanne mit 2 El Öl rundrum goldbraun anbraten. Den Knoblauch abziehen, fein hacken und zugeben. Mit dem Wein und der Brühe ablöschen, salzen, pfeffern, den Thymian hinzufügen und bei mittlerer Hitze circa 30 Minuten schmoren lassen. Den Senf und die Crème fraîche in die Soße einrühren, die Sahne angießen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken und angerichtet servieren.

Dazu passt:

Bandnudeln und Lauchgemüse (alternativ auch frischen Rosenkohl)

Guten Appetit!

 

Lammkarree mit Lauchgemüse und Honigweinsoße

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Lammkarrees (küchenfertig; a ca. 500g)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl
  • 80 ml roter Honigwein
  • 100 ml Sauerkirschsaft
  • 300 ml Lammfond
  • 2 Stangen Lauch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 El Butter
  • 4 Stängel Thymian
  • frisch geriebener Muskat

Zubereitungszeit: 30 Minuten               Garzeit: circa 35 Minuten

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheitzen.Das Fleisch trocken tupfen, salzen, pfeffern und in einer heißen Pfanne mit 2 El Öl rundherrum goldbraun braten. Herausnehmen und im vorgeheitzten Ofen circa 25 Minuten garen.Den Bratensatz mit Wein, Saft und Fond ablöschen und etwas einreduzieren lassen. Nach Belieben mit in kaltem Wasser angerührter Speisestärke abbinden. Zwischenzeitlich den Lauch der Länge nach einschneiden, waschen, putzen undder Länge nach in Streifen schneiden. In kochendes Salzwasser kurz blanchieren, abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Den Knoblauch abziehen, fein hacken und in einem Topf mit der zerlassenen Butter glasig  schwitzen. Den Lauch und den Thymian zugeben, kurz mitschwitzen und mit Salz, frisch gemahlenen Pfeffer und eine Prise Muskat abschmecken. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, ruhen lassen, in Koteletts teilen und mit der abgeschmeckten Soße und dem Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten und servieren.

Dazu passt:

Reichen Sie zu den Lammkoteletts am besten Salzkartoffeln, diese harmonieren gut mit der Honigweinsoße.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

 

Entenbrust festlich zubereitet

Zutaten:

3 Entenbrustfilet, Salz und Pfeffer, 4 Stiele frischer Thymian, 6 Schalotten, 14 l. trockenen Rotwein, 400 ml. Entenfond oder Hühnerbrühe, 2 TL roter Johannesbeergelee, 1-2 EL dunkler Soßenbinder.

Zubereitung:

Entenbrüsten trocken tupfen. Die Haut rautenförmig einschneiden. (nicht ganz bis ins Fleisch schneiden) Backofen auf 200° C (Umluft 180° C) vorheizen. Entenbrüste salzen und pfeffern und ohne Fett in einen Bräter oder ofenfestte Pfanne geben. Auf der Hautseite ca. 5 min. anbraten, wenden und auch die Fleischseite 2-3 min. anbraten. Entenbrüste in den backofen legen und ca. 18 min. garen.  Frischen Thymian waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Etwas zum Garnieren beiseite legen. Schalotten schälen und in Spalten schneiden. Fleisch herausnehmen, in Alufolie wickeln und ca. 10 min. ruhen lassen. Bratfett bis auf 2 EL abschöpfen und die Schalotten im bratfett anbraten und mit Wein und Fond ablöschen. Thymian und Gelee einrühren, aufkochen, 8-10 min. auf dei Hälfte einkochen lassen. Soßenbinder einstreuen, kurz aufkochen und abschmecken. Entenbrüste aus der Folie nehmen und den darin gesammelten Fleischsaft zur Soße gießen. Die Entenbrüste in Scheiben schneiden, auf Tellern anrichten und mit etwas Thymian garnieren.

Dazu passt Feldsalat und Kartoffelpüree.

Guten Appetit !

 

Spanisches Kaninchen

Zutaten:

4 Kaninchenkeulen, Salz und Pfeffer, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 Bund Petersilie, 2 EL Öl, 2 Loorbeerblätter, 1 TL edelsüß Paprika, 1 P. Safranfäden, 100 ml. trock. Sherry, 50 gr. Sultaninen. 200 ml. Grflügelbrühe, 1 Dose Kichererbsen (425 gr.)

Zubereitung:

Keulen trockentupfen, salzen und pfeffern. Zwiebeln schälen und fein würfeln, Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Petersilie waschen, tocken schütteln und hacken. Öl in einem Bräter erhitzen und die Keulen darin gut anbraten. Knoblauch und Zwiebeln dazu geben und weitere 2 min. braten. lorbeerblätter, Paprikapulver und Safranfäden dazugeben und mit Sherry ablöschen. Sultaninen und die Brühe dazugeben, aufkochen lassen und dann zugedeckt bei mittlerer Hitze 55 min. schmoren. Kichererbsen im Sieb abspülen  und abtropfen lassen. 10 min. vor Ende der Garzeit in den Bräter geben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit reichlich Petersilie bestreuen.

 

Rezept Rinder Spare-Rips

Backofen auf 150° C  Umluft vorheizen. Die Rips in einen Bratschlauch geben. (Hierzu den Bratschlauch etwas länger als das Bratgut abschneiden. Eine Seite zubinden. Rips in den Bratschlauch geben, egal welche Seite nach oben, dann die zweite Seite zubinden.) Rost auf die Fettpfanne legen, die Rips drauflegen und in die unterste Führung des Backofens einschieben. 30 – 45 min. (je nach größe der Rips) garen lassen. Jetzt Bratschlauch entnehmen und aufschneiden. Rips herausnehmen und wieder auf das Rost legen. (Fleischseite nach oben !) Backofen auf 170° C Umluft stellen und Grill dazuschalten. Ca. weitere 30 min. braten.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Backofen auf 190° C stellen und weitere 10 min. grillen. Oder: Rips auf einem Grill weitere 10 min. grillen.

Empfehlung: Um ein ganz persönlichen Geschmach zu erhalten  können Sie z. B. für Feuerrips frische Chili-Schoten mit in den Bratschlauch geben. Oder frische Kräuter nach Wahl. Oder Sie machen einfach etwas, was Ihnen schmeckt.

Guten Appetit !!!